Molkereistraße 8 * 26936 Stadland * Schweierzoll

Gascheck

Bei dieser jährlichen Überprüfung handelt es sich um eine Sichtkontrolle Ihrer Gasleitung. Überprüft wird die Gaszuleitung vom Übergabepunkt der Gasuhr Ihres Gasanbieters bis zum Heizgerät.

Sitzt alles fest und ist gut zugänglich? Gibt es vielleicht eine Undichtigkeit, die bei genauem Hinsehen auffällt?

Diesen Gascheck führt unser Kundendienst auf Ihren Wunsch gleich bei einem Wartungstermin mit aus.

 

 



Gasleckmengenmessung

Laut der Bestimmung der TRGI 2008 (Tech­nische Regeln für Gas-Installation) besteht eine Verpflichtung des Haus bzw.Wohnungs­eigentümers, die Gasleitung vom Hausan­schluss zum Verbrauchsgerät zu überprüfen. Das heißt, von der Gasuhr am Hausanschluss bis zur Therme oder einem anderen Gas verbrauchendem Gerät in Ihrem Haus.

Diese 12jährig wiederkehrende, verpflich­tende Überprüfung der Gasinstallation mit­tels Leckmengenmessung ist für alle Gaslei­tungen vorgeschrieben, die älter als 12 Jahre sind.

 

 



Diese Überprüfung können wir mit einem speziellen Gerät durchführen. Die Gasleitung im Haus wird dabei mit einer Druckprüfung auf Dichtigkeit überprüft. Für Ihre Unterlagen erhalten Sie ein Prüfpro­tokoll als Nachweis der Leckmengenmessung.

 

  • Achtung: Diese Überprü­fung kann nicht durch den Gas-Check (jährliche Sichtkontrolle) ersetzt werden.

Verantwortlich für die Prüfung der häuslichen Gasinstallation ist der Betreiber/Eigentümer (Gaskunde), der die Überprüfung beauftragen muss.

 

 




Wir sind eine beim Gasversorger eingetragene Fachfirma und dürfen diese Überprüfung für Sie durchführen. Das Druckprotokoll gilt als Nachweis der Durchführung. Sie erhalten es zusammen mit der Rechnung. Sie haben damit ein Dokument in der Hand, mit dem Sie das Einhalten Ihrer Betrei­berpflicht gegenüber Gebäudeversicherungen und dem Netzbetrei­ber nachweisen können.

 

Das Messgerät wird bei der Gasuhr ange­schlossen …

 

und der Gashahn bei der Hei­zungsanlage wird für die Messung geschlossen

 

 

Dokumentiert wird:

  • die Art der durchgeführten Prüfung
  • die Messwerte, Dauer, Drücke
  • das Prüfmedium
  • das Datum
  • Bestätigung der Dichtheit
  • Prüfer

Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne Herr Belitz oder Herr Hinrichs. Außerdem können Sie uns von Montags bis Freitags von 7:00 bis 16:30 Uhr erreichen.